Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Versicherungskaufmann / Versicherungskauffrau

Versicherungskaufmann / Versicherungskauffrau

Der ehemalige Ausbildungsberuf des Versicherungskaufmanns und der Versicherungskauffrau wurde durch den Kaufmann für Versicherungen und Finanzen bzw. durch die Kauffrau für Versicherungen und Finanzen abgelöst.

Im Innen- oder Außendienst arbeiten sie für Versicherungsgesellschaften und interagieren zwischen Kunde und Versicherung. Dazu gehört sowohl die Beratung über die passende Versicherung, als auch das Abschließen von Verträgen. Entstehen Schäden der Versicherten, für die die Versicherung aufkommen soll, ist es unter anderem die Aufgabe eines Kaufmanns für Versicherungen und Finanzen diesen Schaden zu prüfen, herauszufinden ob die Leistung übernommen wird, und den Fall schriftlich festzuhalten. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten im Büro und regeln Reklamationen.

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen im Fachbereich Finanzberatung kümmern sich um den Abschluss von Versicherungsverträgen, sie bestimmen Angebot und Nachfrage von Finanzdienstleistungen und stellen Angebote auf oder ändern Verträge ab. Außerdem sind sie auch in den Bereichen Marketing, Rechnungswesen und Controlling tätig und müssen alle Rechtsgrundlagen kennen. So denken sie sich Verkaufsargumente für Produkte aus, beraten Kunden individuell und schließen mit diesen neue Verträge ab, kümmern sich im Weiteren um ihre Kunden und informieren sie bei Neuheiten und passen Verträge an, nehmen Reklamationen an und prüfen diese, und führen alle Schritte einer Immobilienfinanzierung durch. Dazu gehört die Kontrolle über den Finanzierungsbedarf und die Kreditwürdigkeit, das Abwägen der passendsten Finanzierungsmöglichkeit inklusive zusätzlicher Versicherungen wie beispielsweise die Wohngebäudeversicherung, das Erstellen des Finanzierungsplans, der Abschluss des Vertrags und die Nachprüfung sowie Aufklärung über alle Gegebenheiten.

Berufsunfähigkeit Vergleich

Tätig sind Kaufleute für Versicherungen und Finanzen somit in Versicherungsunternehmen oder Banken in verschiedenen Gebieten wie beispielsweise Krankenversicherung, Unfallversicherung, Lebensversicherung, Rechtschutzversicherung, Haftpflichtversicherung oder Kfz-Versicherung.

Die Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen / zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen dauert drei Jahre und findet dual sowohl in der Berufsschule, als auch im Ausbildungsbetrieb statt. Angehende Auszubildende können sich zwischen den Fachrichtungen Finanzberatung und Versicherung entscheiden.

Die Fachrichtung Finanzberatung zielt auf ein Arbeiten als Berater in Geldangelegenheiten, wie Wertpapieranlagen und Altersvorsorge ab, während ein Kaufmann für Versicherungen und Finanzen im Bereich Versicherung Privatpersonen und Unternehmen im Innendienst und Außendienst tätig ist, und hauptsächlich alle Vorgänge rund um Versicherungsverträge abwickelt.

Es gibt keine bestimmten schulischen Voraussetzungen, ein höherer schulischer Abschluss wie die Hochschulreife ist aber stark von Vorteil.

In der Ausbildung erhalten Lehrlinge zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Bereich Finanzberatung rund 780€ im ersten Lehrjahr, 850€ im zweiten, und ca. 920€ im dritten Lehrjahr.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!