Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Rettungsassistent / Rettungsassistentin

Rettungsassistent / Rettungsassistentin

Der Rettungsassistent wird oft auch Rettungssanitäter genannt. Rettungsassistenten leisten Erste Hilfe bei Verletzen bis der Notarzt eintrifft. Gegebenenfalls führen sie lebensrettende Sofortmaßnahmen durch. Hauptsächlich befördern sie kranke, verletze oder hilfsbedürftige Personen zum Zielort, z.B. in das Krankenhaus. Sie kümmern sich um die Herstellung der Transportfähigkeit, beobachten die lebenswichtigen Körperfunktionen und greifen ein wenn diese versagen.

Nach jedem Einsatz müssen Rettungsassistenten die Einsatzfähigkeit, d.h. die Hygiene wiederherstellen und Materialen auffüllen. Rettungssanitäter reinigen und sterilisieren die Rettungsmittel. Transportnachweise, Einsatzberichte und Notfallprotokolle zu schreiben gehört ebenso zu ihrem Ausgabenbereich. In der Rettungswache sind sie dafür verantwortlich Notrufe entgegen zu nehmen und die Einsätze zu leiten.

Berufsunfähigkeit Vergleich

In erster Linie arbeiten Rettungsassistenten bei Krankentransport- und Rettungsdiensten. Sie können aber ebenso zum Beispiel bei Blutspendediensten oder der städtischen Feuerwehr tätig sein. Sollte es zu einer Katastrophe kommen, müssen auch sie vor Ort sein.

Die Ausbildung kann in Berufsfachschulen erlangt werden und geht über 2 Jahre. Vorausgesetzt wird der Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Vorbildung. Das Mindestalter von 18 Jahren wird verlangt. Außerdem muss die gesundheitliche Eignung durch ein ärztliches Attest bescheinigt werden.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!