Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Kosmetiker / Kosmetikerin

Kosmetiker / Kosmetikerin

Als Kosmetiker und Kosmetikerin besteht der Mittelpunkt der Arbeit in der Pflege und Behandlung von Körpern. Dazu gehört sowohl das Schminken von Kunden als auch das Auftragen von Permanent-Make-up. Diese Art von Make-up wird in die oberen Hautschichten anstelle von Augenbrauen oder Lidstrich tätowiert. Kosmetiker untersuchen das Hautbild der Kunden, befreien das Gesicht mittels Peelings und Dampfbädern von Unreinheiten, massieren es und entscheiden, welche Pflegemittel sie zusätzlich auftragen. Auch die Entfernung von Körperbehaarung mittels Epiliergeräten, Wachs oder Laser gehört zu der Arbeit einer Kosmetikerin. Hände und Füße werden von Kosmetikern gesäubert und die Nägel durch Lacke oder Gele gestaltet. Ganzkörperkosmetik zielt auf die Anwendung von Bädern, Lymphdrainage und Massagen ab.

Kosmetiker und Kosmetikerin sind angestellt in Kosmetikstudios, Parfümerien, Drogerien oder Wellnessbereichen. Drei Jahre duale Ausbildung in Kosmetiksalons, -instituten oder -studios bereiten angehende Kosmetiker auf ihre zukünftige Arbeit vor. Auch eine rein schulische Ausbildung ist möglich.

Berufsunfähigkeit Vergleich

Im ersten Ausbildungsjahr stehen im Ausbildungsbetrieb für den angehenden Kosmetiker

  • - die Reinigung von Arbeitsgeräten,
  • - Hautprüfung,
  • - Hautreinigungsmethoden und -mittel,
  • - Methoden und Mittel zur Nagelgestaltung,
  • - das Formen und Färben von Wimpern und Augenbrauen,
  • - und Haarentfernungsbehandlungen

im Mittelpunkt. Im zweiten Ausbildungsjahr kommen Grundlagen wie die Erstellung individueller Behandlungspläne, die Herstellung von Bädern, Kompressen und Masken, Beratung zur richtigen Lebensweise wie z.B. Typberatung, sowie Warenauszeichnung dazu. Im zweiten Jahr der Ausbildung muss der Lehrling eine Zwischenprüfung absolvieren. Das letzte Ausbildungsjahr beinhaltet wichtige Themen wie den Einsatz der Arbeitsgeräte, die Behandlung von Hautveränderungen, die Anwendung gesundheitsfördernder Massagen, der Einsatz von Reizstrom und die finale Prüfung.

Die Ausbildungsvergütung beträgt im ersten Jahr zwischen 520€ und 660€. Pro Jahr kann sich die Vergütung dann bis zu 100€ erhöhen.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!