Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind für den Einkauf und Verkauf in Handelsunternehmen der verschiedenen Branchen zuständig. Sie sorgen für eine möglichst kostengünstige Lagerung der Ware und einen reibungslosen Warenfluss zwischen dem Hersteller und den Weiterverarbeitern bzw. den Endverbraucher.

Bei der Spezialisierung auf die Fachrichtung Außenhandel befasst sich der Kaufmann bzw. die Kauffrau eher mit der Organisation des Warenaustausches im Export und Import. Hierbei sind umfassende Zollbestimmungen zu beachten. Kaufleute im Außenhandel beobachten den nationalen sowie den internationalen Beschaffungsmarkt um die Waren möglichst kostengünstig einzukaufen.

Berufsunfähigkeit Vergleich

Bei Einkaufs-, Beratungs- und Verkaufsgesprächen steht Kaufmann im Groß- und Außenhandel dem Kunden oder dem Lieferanten tatkräftig zur Seite. Er muss in der Lage sein internationale Kaufverträge abzuschließen und ebenfalls Kalkulationen in fremder Währung durchzuführen. Gute Sprachkenntnisse sind hier von Vorteil.

In der Fachrichtung Großhandel steht vor allem die Beratung der Kunden im Vordergrund. Der Kaufmann im Großhandel informiert über Eigenschaften der Waren und sorgt nach Kaufabschluss für eine termingerechte Lieferung an den gewünschten Ort.

Die Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel dauert 3 Jahre und wird dual, also im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule zu absolvieren. Je nach Ausbildungsjahr können Kaufleute im Groß- und Außenhandel bis zu 780€ monatlich verdienen.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!