Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufmänner bzw. Industriekauffrauen übernehmen die Steuerung von betriebswirtschaftlichen Abläufen in einem Industrieunternehmen. Sie organisieren, planen und analysieren. Außerdem können sie direkter Ansprechpartner für Kunden sein und betreuen diese.

In der Materialwirtschaft sind Industriekaufleute dafür zuständig die Rohstoffe und Zukaufteile zu disponieren und Lieferungen und Termine zu überwachen. Im Einkauf verhandeln Sie mit Lieferanten über Angebote und Preise. Industriekaufleute planen und steuern in der Produktionswirtschaft die Herstellung von Produkten, und überwachen und prüfen schließlich die erwartete Qualität. Durch gezielte Marketingstrategien erhöhen Sie die Bekanntheit von Produkten und beeinflussen das Image positiv. Nicht zuletzt erhöhen Sie dadurch den Absatz. Durch den Einsatz von Industriekaufleuten im Personalbereich können hier der Personalbedarf berechnet, und die Personalbeschaffung sowie der Personaleinsatz gesteuert werden.

Berufsunfähigkeit Vergleich

Ein Industriekaufmann bzw. eine Industriekauffrau findet ihren Einsatz in verschiedensten Industrieunternehmen aller Wirtschaftsbereiche und Größen. In mittelständischen und großen Unternehmen erfolgt meist eine Spezialisierung auf einen bestimmten Aufgabenbereich.

Die 3-jährige Ausbildung wird im Handwerk und Industrie angeboten. Eine schulische Ausbildung ist möglich. Während der Ausbildung kann der Azubi bis zu 870€ je nach Ausbildungsjahr verdienen.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!