Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Gehaltsrechner

Urlaubsanspruch

Jeder Arbeitnehmer und jeder Auszubildende hat einen Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub. Der gesetzliche Urlaubsanspruch wird im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) geregelt. Der Mindesturlaub beträgt demnach 24 Werktage pro Kalenderjahr auf Basis einer 6-Tage-Woche. Werktage sind alle Tage außer Sonn- und Feiertage.

Für ein neu begründetes Arbeitsverhältnis gilt eine Wartezeit von 6 Monaten, nach denen der Beschäftigte den vollen Anspruch auf seinen Jahresurlaub erwirbt. Nach dem Bundesurlaubsgesetz entsteht allerdings ein Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses. Der jeweilige Jahresurlaubsanspruch entsteht zu Beginn eines jeden neuen Kalenderjahres.

Das Urlaubsjahr ist grundsätzlich das Kalenderjahr. Nach dem Wortlaut des Gesetzes ist eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr nur dann statthaft, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dieses rechtfertigen. Der Resturlaub des Vorjahres muss dann allerdings in den ersten 3 Monaten des darauf folgenden Jahres gewährt und genommen werden.

Das Gesetz enthält lediglich eine Mindestanzahl an Urlaubstagen. Für ein Arbeitsverhältnis können sich höhere Urlaubsansprüche auf Basis eines Tarifvertrages oder einer günstigeren arbeitsvertraglichen Regelung ergeben. Einen erweiterten Urlaubsanspruch haben Schutzbedürftige wie z.B. Schwerbehinderte.

Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Wünsche des Mitarbeiters zu berücksichtigen. In dringenden betrieblichen Fällen, oder wenn (unter sozialen Gesichtspunkten) vorrangige Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmern dem entgegenstehen, kann die Urlaubsgewährung auch verweigert werden. Einen einmal gewährten Urlaub kann der Arbeitgeber nicht mehr widerrufen.

Bei Krankheit im Urlaub wird der Urlaubsanspruch an den Krankheitstagen bei Vorlage eines ärztlichen Attestes nicht geschmälert.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!