Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Gehaltsrechner

Sonderausgaben

Sonderausgaben im Sinne der Einkommensteuer sind bestimmte Aufwendungen, die der steuerpflichtige Bürger bei seiner Steuererklärung gegenüber dem Finanzamt absetzen kann (vgl. § 10 EStG). Sie zählen zu den privaten Ausgaben und sind weder Werbungskosten noch Betriebskosten. Darunter fallen beispielsweise Steuerberatungskosten, die Berufsausbildung und Vorsorgeaufwendungen.

Ab dem Veranlagungszeitraum 2012 gelten für Sonderausgaben für die erstmalige Berufsausbildung oder einem Erststudium neue Regelungen. Die Aufwendung für eine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, welches zugleich eine Erstausbildung vermittelt, sind gemäß der §§ 4 Abs. 9 und 9 Abs. 6 Einkommensteuergesetz vom Abzug als Betriebsausgaben oder Werbungskosten ausgeschlossen. Die abzugsfähigen Sonderausgaben wurden jedoch von 4.000 Euro auf 6.000 Euro erhöht. Mit der Neuregelung wird verdeutlicht, dass die Erstausbildung zur privaten Lebensführung zählt. Nicht geltend ist dies wenn die Erstausbildung im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfindet.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!