Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Gehaltsrechner

Mutterschaftsgeld

Das Mutterschaftsgeld ist eine steuerfreie Lohnersatzleistung für Schwangere und Mütter während der Mutterschutzfristen. Es wird für die letzten 6 Wochen vor der Entbindung, den Tag der Geburt und für die ersten 8 Wochen nach der Entbindung gezahlt. Bei Mehrlings- und Frühgeburten verlängert sich der Anspruchszeitraum auf die ersten 12 Wochen nach der Entbindung. Rechtsgrundlage bildet § 200 der Reichsversicherungsordnung i.V.m. § 13 Mutterschutzgesetz (MuSchuG).

Das Mutterschaftsgeld wird von den gesetzlichen Krankenkassen gezahlt und beträgt 13 € pro Kalendertag. Neben dem Mutterschaftsgeld zahlt der Arbeitgeber einen Zuschuss zum Mutterschaftsgeld in Höhe der Differenz zum durchschnittlichen Nettolohn. Der Arbeitgeber erhält diesen Betrag im Rahmen des Umlageverfahrens (U 2) zu 100% von der Krankenkasse erstattet.

Für berufstätige Frauen, die nicht Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, besteht der Anspruch auf Mutterschaftsgeld gemäß § 13 Abs. 2 MuSchuG gegenüber dem Bundesversicherungsamt, Mutterschaftsgeldstelle, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn. Die Anspruchshöhe ist auf 210 € begrenzt.

Praxistipp zum Antrag auf Mutterschaftsgeld

Die Zahlung von Mutterschaftsgeld sollte bereits vor der Entbindung beantragt werden. Bei einer späteren Entbindung als erwartet wird somit auch für die verlängerte Schutzfrist vor der Entbindung gezahlt. Ansonsten erfolgt die Zahlung nur für die letzten 6 Wochen vor der Geburt.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!