Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Gehaltsrechner

Lohnabrechnung

In früherer Zeit war es üblich die Bezahlung am Monatsende in einer Tüte bar aus dem Lohnbüro abzuholen. Ein beigefügtes Papier in Form eines kleinen Streifen informierte über das Zusammenkommen des ausgezahlten Geldes. Heutzutage wird das Entgelt fast immer auf das Konto des Arbeitnehmers überwiesen. Jede staatliche Bank ist zur Einrichtung eines Kontos für Jedermann verpflichtet, ganz gleich was die Bonitätsprüfung ergibt.

Die Erklärung, wie sich das überwiesene Entgelt zusammensetzt, erhält der Arbeitnehmer als Lohnabrechnung auf einer DIN A4-Seite. Auf ihr sind neben dem Bruttoverdienst auch Zuschläge erfasst. Von diesem Verdienst werden dann steuerliche Abzüge vorgenommen. Auch diese Berechnungen lassen sich der Lohnabrechnung entnehmen.

Das Finanzamt erhebt unter Berücksichtigung der Steuerklasse und Konfession des Arbeitnehmers:

  • Lohnsteuer,
  • Kirchensteuer und
  • Solidaritätszuschlag.

Daneben werden die Sozialversicherungsbeiträge zu

  • Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • Rentenversicherung und
  • Arbeitslosenversicherung

ermittelt. So können der Lohnabrechnung die Gesamtheit der steuerrechtlichen sowie der sozialversicherungsrechtlichen Abzüge entnommen werden. Diese Beträge werden von dem Bruttoentgelt subtrahiert, wodurch die Berechnung des monatlichen Nettoentgelts abgeschlossen ist.

Für den Arbeitnehmer muss nachvollziehbar sein, wie genau sich sein Arbeitsentgelt zusammensetzt. Dazu gehören auch alle Zuschläge, Abzüge und Vergütungen in Art und Höhe, sowie Vorschüsse und Abschlagszahlungen. Angegeben werden können auch die Anwesenheitszeit und Abwesenheiten wie durch Urlaub oder andere Fehlzeiten. Für die Berechnung ist die Personalbuchhaltung oder ein Steuerberater zuständig:

  • Bruttoentgelt
  • + evtl. Leistungen
  • = steuerpflichtiges Bruttoentgelt
  • - Lohnsteuer
  • - Solidaritätszuschlag (5,5% der Lohnsteuer)
  • - evtl. Kirchensteuer (auf die Lohnsteuer)
  • - Sozialversicherungsbeiträge
  • = Nettoentgelt
  • - evtl. vermögenswirksame Leistungen
  • = Auszahlungsbetrag

Die Lohnabrechnung kann mithilfe des Gehaltsrechners Gehaltsrechner von wikicareer schnell und einfach überprüft werden!




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!