Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Gehaltsrechner

Familienversicherung

Die Familienversicherung der gesetzlichen Krankenversicherung ermöglicht die Mitversicherung der Kinder bzw. des Ehe- oder Lebenspartners. Dies ist jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen und bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze des Mitversicherten möglich. So muss der Wohnsitz des Mitversicherten in Deutschland sein.

Zum Einkommen im Sinne der Familienversicherung zählen folgende Einnahmen:

  • Arbeitslohn
  • Miet- und Pachteinnahmen
  • Einnahmen aus Kapitalvermögen
  • Rente
  • Einnahmen aus einer Selbständigkeit
  • Steuerpflichtige Unterhaltszahlungen.

Nicht mit eingerechnet werden Werbungskosten, Abschreibungen, Sparfreibeträge und Beträge für Kindererziehungszeiten. Die aktuelle Einkommensgrenze liegt bei einem regelmäßigen Verdienst bei 375€ und bei einer geringfügigen Beschäftigung bei 400€. Die Einkommensgrenze ändert sich i.d.R. jährlich.

Eine Mitversicherung in einer Familienversicherung ist nicht möglich, wenn der Mitversicherte selbständig oder versicherungsfrei ist. Darunter zählen zum Beispiel Beamte.

Kinder können bis maximal zum 23. Lebensjahr bei ihren Eltern mitversichert werden. Als Kinder zählen leibliche oder adoptierte Kinder, die Kinder familienversicherter Kinder, Stiefkinder und Enkel für deren Lebensunterhalt man sorgt sowie Pflegekinder insofern diese nicht beruflich betreut werden. Wenn sie Schüler oder Studenten sind, kann die Versicherung in der Familienversicherung bis zum 25. Lebensjahr ausgedehnt werden. Bei Kindern gelten hier dieselben Einkommensgrenzen. Sollte das Kind jedoch eine Ausbildung beginnen, kann es nicht mehr familienversichert werden.

Die Mitversicherten sind in der Familienversicherung beitragsfrei, erhalten aber ebenfalls alle medizinischen Leistungen von der Krankenkasse bezahlt.




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!