Unsere Partnerportale:   wikifinanzen |  wikiimmobilie |  wikioutlets
Gehaltsrechner

Hausarzt

Der Hausarzt ist während seiner Praxisöffnungszeiten 1. Anlaufstelle für gesundheitliche Beschwerden. Wenn es das Krankheitsbild erfordert überweist er als Allgemeinmediziner seine Patienten zum Facharzt oder in das Krankenhaus.

Für GKV-Versicherte ebenso wie in manchen Tarifen der privaten Krankenversicherung sieht das sogenannte Hausarztmodell vor, dass der Versicherte eben diesen Arzt seines Vertrauens zuerst aufsucht und nicht gleich sofort zum Facharzt geht. Denn der Hausarzt kennt die vollständige Krankheitsgeschichte des Patienten und kann deshalb im Einzellfall besser behandeln bzw. entscheiden welche Therapie sinnvoll ist als ein Spezialist. Der Privatversicherte sollte also seine Versicherungsbedingungen in diesem Punkt genau kennen, um auch eine Kostenerstattung zu erhalten.

Bei akuten, insbesondere lebensbedrohlichen Erkrankungen wendet sich der Kranke aber besser direkt an den Notarzt. Der Hausarzt nimmt zwar Hausbesuche vor, ist aber ggf. nicht so schnell vor Ort wie der Notarzt, der auch den Krankentransport in das Krankenhaus begleitet. Für Erkrankungen, die am Wochenende eine Behandlung erfordern, gibt es in vielen Städte mittlerweile eine Notfallpraxis als Anlaufstelle. Hier wechseln sich die niedergelassenen Ärzte in der Besetzung ab und gewährleisten so auch nach den regulären Praxiszeiten der Hausärzte eine Versorgung.

Private Krankenversicherung Vergleich




Gehaltsrechner

Berechnen Sie mit dem
Gehaltsrechner kostenlos Ihr Netto!

Private Krankenversicherung


private Krankenversicherung